Login
Termine

Aktuelle Termine

Hier informieren wir Sie über bevorstehende Aktionen und Termine.


Hundemilch - Verkostung

Gastgeber: Menschen für Tierrechte Baden-Württemberg

Wann: Freitag, 13. September 2019 von 15:00 bis 18:00
Wo: Königstraße 1B, 70173 Stuttgart, Germany

Hunde produzieren Milch aus demselben Grund wie Menschen: als Nahrung für ihre Babys. Und sie geben auch nur dann Muttermilch, wenn sie einen Welpen haben.

Damit wir daraus Joghurt, Eis und Käse machen können, werden die männlichen Welpen ihren Müttern häufig bereits am Tag nach der Geburt entrissen und allein in winzige Ställe gesperrt, um sie 3 bis 18 Wochen lang mit Muttermilchersatz zu mästen. Dabei leiden sie oft an Atemwegs- oder Verdauungserkrankungen sowie der Trennung von ihrer Mutter und haben Angst, bis sie schließlich geschlachtet werden.

Und so weiter reiht sich eine Grausamkeit an die nächste.

Ups, sagten wir Hunde? Wir meinen natürlich Kuhmilch von Kühen, die in unserer Gesellschaft aufgrund von Gewohnheit öfter getrunken wird als Hundemilch. Aber wo ist der große Unterschied, dass wir rechtfertigen können Muttermilch von Kühen, aber nicht von Hunden zu trinken?

Beides ist für uns Menschen völlig artfremd und macht uns erwiesenermaßen krank. Das einzige Mal, dass Lebewesen Muttermilch brauchen, ist, wenn sie Babys sind und dann auch nur von der eigenen Mutter und Spezies.
Wir werden Pflanzenmilch in präparierten Hundemilchkartons zum Verköstigen anbieten und an unserem Infostand über die grausame Milchindustrie informieren.
Wir hoffen damit auf gute Gespräche und ein Umdenken der Passant*innen.

Wir freuen uns auf euch!


8. Protestaktion gegen Tübinger Affenversuche

Gastgeber: Rettet die Versuchsaffen

Wann: Freitag, 13. September 2019 von 16:00 bis 18:30
Wo: Neckarbrücke (Eberhardsbrücke)

Wir sind zurück ✊!
Nach krankheitsbedingter Pause protestieren wir wieder gestärkt gegen die Tübinger Tierversuche.
Wir erinnern an das anhaltende Leiden der in grausamen und sinnlosen Versuchen gequälten Tiere und halten diesmal eine Mahnwache ab.

Helft den Tieren und kämpft mit uns, jede*r einzelne Fürsprecher*in ist extrem wichtig!

Treffpunkt 16:00 direkt auf der Neckarbrücke (=Eberhardsbrücke) in Tübingen gegenüber der Bushaltestelle.
Wir stellen Schilder etc. zur Verfügung; selbstverständlich könnt ihr auch gerne eigenes Demomaterial mitbringen .

Aufgeben ist keine Option,
wir machen Tübingen tierversuchsfrei !


Stuttgart gegen Pelz 2019

Stuttgart gegen Pelz 2019
Pelzhandel STOPP!

Wann: Samstag, 28. September 2019 von 13:00 bis 17:00
Wo: Königstraße 44, 70173 Stuttgart, Germany

Pelze belasten die Umwelt und die Gesundheit!
Nicht nur Tiere leiden für die Pelzproduktion.

Die Fütterung der vielen oftmals fleischessenden Tiere verschlingt zahlreiche Ressourcen und ihre Ausscheidungen verseuchen angrenzende Gewässer und tragen zur Klimaerwärmung bei. Damit die Felle der getöteten Tiere nicht verwesen, werden sie mit giftigen Chemikalien, wie etwa Schwefelsäure, Ammoniumchlorid oder Formaldehyd behandelt. Kunstpelze sind besser für die Umwelt als Tierpelze. Die Herstellung eines Nerzmantels benötigt 20-mal mehr Energie als die Produktion eines Kunstpelzes. Grund dafür sind u. a. der Transport von Futtermitteln zu Farmen, die Müllverwertung, Elektrizität für Gebäude und Tötungsapparate, der Einsatz von Pestiziden, Impfstoffen, Antibiotika und der Abtransport von Kadavern. Pelze sind giftig und können Menschen krank machen. Mehrere Laboruntersuchungen von Pelzprodukten aller Preisklassen haben Rückstände krebserregender, allergieauslösender und hormonverändernder Chemikalien aufgezeigt, die bei Hautkontakt zu schweren Erkrankungen wie Krebs, chronischen Vergiftungen oder Allergien führen können.
(www.peta.de)

Die einzelnen Aktionen, die von verschiedenen Organisationen Animal Rights Watch e.V. (ARIWA), Menschen für Tierrechte Tierversuchsgegner Baden-Württemberg e.V., PETA Deutschland e.V., PETA ZWEI, Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt, Liberation Stuttgart und vielen Tierfreund/innen getragen werden, finden von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt.

Durch den Protest vor Geschäften mit Pelzverkauf in Stuttgart, werden viele Menschen auf die Hintergründe der Pelzproduktion aufmerksam gemacht und der Handel flächendeckend aufgefordert, Pelzprodukte aus dem Sortiment zu nehmen.

www.albert-schweitzer-stiftung.de
www.ariwa.org
www.liberationstuttgart.org
www.peta.de
www.tierrechte-bw.de

Anlaufstelle/Treffpunkt für alle Aktivisten, insbesondere für diejenigen, die nicht durch die Aktivistennetzwerke informiert werden, ist ab 12.30 Uhr der Infostand ARIWA , Königstr./ Höhe Stiftstr.

Öffentlich bekannt gegeben werden die Aktionen und ihre Standorte vor Ort am Infostand ARIWA , Aktionspläne, Plakate sind dort erhältlich. Gerne könnt ihr auch eigene Plakate mitbringen. Bitte denkt daran euren Personalausweis oder Pass mitzunehmen.

Am Ende der Aktionen treffen wir uns wieder am Infostand ARIWA , Königstr./Höhe Stiftstr. bitte um 16.30 Uhr zur Abschlusskundgebung.

Jegliche Form von Parteiwerbung ist unerwünscht.
Hierzu zählen: Jacken, Shirts, Banner, Unterschriftenlisten, Flyer etc.
Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische, oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen ausdrücklich nicht erwünscht.


Fury in the Slaughterhouse – Leben und Leiden der Pferde

06.10.2019 Vortrag beim Vegan Brunch in Aalen

Ein Vortrag von Markus Sieker und Beate Häberle aus unserer Aktionsgruppe Schwäbisch Hall.


© Tierrechte Baden-Württemberg