Language
Language
Login
News - Leser
  • Tierrechte
  • Aktivitäten
  • News
  • PM: Universität Hohenheim baut neue Tierversuchsanlage - Statement von Menschen für Tierrechte - Tierversuchsgegner Baden - Württemberg e.V.

PM: Universität Hohenheim baut neue Tierversuchsanlage - Statement von Menschen für Tierrechte - Tierversuchsgegner Baden - Württemberg e.V.

2018-06-25 21:54

Pressemitteilung vom 26.06.2018:

Bereits im vergangenen Jahr hat die Universität Hohenheim nach eigenen Angaben 6000 Versuchstiere gelistet. Nun soll auf dem Gelände der Hochschule eine weitere Tierversuchsanlage entstehen. Das “Hohenheim Center for Livestock Microbiome Research (HoLMiR)” soll zusätzlich bis zu 250 Rinder, Schafe, Schweine und Hühner beherbergen, die für Versuche benutzt werden.

Grünes Licht für das rund 54 Millionen teure Tierversuchszentrum gibt es bereits, formell jedoch wird über die Aufnahme der Bauten in die Förderung der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern (GWK) erst am kommenden Freitag entschieden.

Dazu kommentiert Stephanie Kowalski, Tierärztin und wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Verein MENSCHEN FÜR TIERRECHTE - Tierversuchsgegner Baden-Württemberg:

“Im geplanten Tierversuchszentrum der Universität Hohenheim soll Medienberichten zufolge Grundlagenforschung betrieben werden (1). Bei dieser Art von Forschung geht es in erster Linie um die Forschung selbst, also Forschung um des Forschens Willen und nicht um anwendbare Erkenntnisse. In Deutschland finden mittlerweile 60 Prozent der Tierversuche im Bereich der Grundlagenforschung statt. Fühlende Lebewesen werden eingesperrt und für Versuche missbraucht, um die Neugier der Wissenschaftler zu befriedigen.

Dabei heißt es in den im Februar veröffentlichten Leitlinien für Tierversuche der Universität (2), dass Tiere in der Forschung und Lehre nur dann verwendet werden würden, wenn es unerlässlich sei. Von einer Universität, die im internationalen Forschungsranking der National Taiwan Universität erneut als Deutschlands Nr. 1 in der Agrarforschung, Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften gehandelt wird (3), sollte man erwarten können, dass sie neue Wege beschreiten und tierversuchsfreie Forschungsmethoden voranbringen und forcieren, anstatt sich weiter an Tierversuchen festzuklammern.”

 

Kontakt
Menschen für Tierrechte - Tierversuchsgegner Baden-Württemberg e.V.
Hasenbergsteige 15
70178 Stuttgart

0711 - 61 61 71
www.tierrechte-bw.de
Stephanie Kowalski, kowalski@tierrechte-bw.de

 

Quellen

(1) https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.stuttgart-uni-hohenheim-bekommt-neues-zentrum-fuer-tierwissenschaft.a250f783-413e-416d-8cd4-6401075ad7e3.html, Abrufdatum 21.06.2018

(2) https://www.uni-hohenheim.de/tierversuche-leitlinien, letzte Änderung der Seite 08.02.2018, Abrufdatum 21.06.2018

(3) https://biooekonomie.uni-hohenheim.de/97677?tx_ttnews%5Btt_news%5D=35087&cHash=98e8522c1cf9c281b36374b7cdd7d4ef, letzte Änderung der Seite 09.03.2017, Abrufdatum 21.06.2018

Zurück

© Tierrechte Baden-Württemberg

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.